unsere Angebote

für Berufstätige

Jetzt loslegen…

kommen Sie mit
uns ins Gespräch

Berufliche Fort- und Weiterbildung hat in den vergangenen Jahren einen enormen Bedeutungsgewinn erfahren. Durch den regelmäßigen politischen, sozialen und gesellschaftlichen Wandel, verändert sich auch der Anspruch an uns als Bildungsträger. Wir bieten Ihnen maßgeschneiderte Bildungskonzepte, die eine Verbindung neuer Lernformen und traditioneller Kurse zu komplexen Produkten sind.

Qualifizierung in der Kurzarbeit

Wegen der Corona-Pandemie oder aus anderen wirtschaftlichen Gründen mussten zahlreiche Betriebe Kurzarbeit anmelden. Sind auch Sie von der Krise betroffen? Dann nutzen Sie die Gelegenheit und qualifizieren Sie sich weiter!

Die Förderung der Weiterbildung durch die Agenturen für Arbeit wurde vereinfacht: Eine berufliche Weiterbildung, die während der Kurzarbeit begonnen wurde, muss mindestens 120 Stunden umfassen. Darüber hinaus müssen sowohl die Qualifizierung als auch der Bildungsträger zertifiziert sein. Das sind WIR!

Die Kosten für die Qualifizierungsmaßnahme werden in Abhängigkeit von der Betriebsgröße pauschal von der Agentur für Arbeit bezuschusst.

Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne bei allen Fragen rund um Planung, Konzeptentwicklung und Umsetzung Ihrer Qualifizierungsmaßnahmen, auch in der Corona-Phase.

Die Kombination aus Kurzarbeit und Qualifizierung bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Erweiterung Ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Bis zu 100 % Kostenübernahme durch die Agentur für Arbeit
  • Verbesserung der Chancen auf dem Arbeitsmarkt
  • Gute Vereinbarkeit mit dem Homeoffice durch Präsenzunterricht im virtuellen Klassenzimmer

Bildungsprämie

„Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen.“

Benjamin Franklin – Amerikanischer Politiker

Die Bundesregierung hat sich verpflichtet, die Bereitschaft der Menschen zu unterstützen, welche durch private Investitionen in die persönliche, allgemeine berufliche Weiterbildung Vorsorge für eine erfolgreiche Beschäftigungsbiografie treffen. Mit dem „Prämiengutschein“ im Rahmen der Bildungsprämie werden das Lernen im Lebenslauf des Einzelnen, der Erfolg der Wirtschaft und die Zukunft der Gesellschaft realisiert.

Lassen Sie sich beraten, in einer zugelassenen Beratungsstelle!

Sie sind aus der Region Freiberg / Olbernhau?
Dann sind wir für Sie da!

Bildungsprämie…

Das Verfahren

  • Sie suchen uns auf, damit wir Ihnen einen Gutschein ausstellen können.
  • Im Rahmen unserer Prämienberatung werden Ihre persönlichen Voraussetzungen, das Weiterbildungsziel und die Anforderungen an die Weiterbildung geklärt. Sollten diese erfüllt sein, erhalten Sie einen Gutschein.
  • Als Ihre Beratungsstelle benennen wir auf dem Prämiengutschein das Weiterbildungsziel und die geeigneten Weiterbildungsanbieter. Wir erklären Ihnen die Finanzierungsmöglichkeiten.
  • Sie buchen bei einem der genannten Weiterbildungsanbieter einen Kurs bzw. Prüfung für das auf dem Gutschein angegebene Weiterbildungsziel. Der Weiterbildungsanbieter akzeptiert bei Annahme den Prämiengutschein die anteilige Begleichung der Gebühren in Höhe des Gutscheinwertes mit dem Prämiengutschein.

Möglichkeiten der…

Finanzierung

  • Prämiengutschein in Höhe von max. 154 € für Erwerbstätige, deren versteuertes Jahreseinkommen derzeit nicht über 20.000 € (oder 40.000 € bei gemeinsam Veranlagten) übersteigt – mindestens den gleichen Betrag müssen Sie selbst für die Weiterbildung aufbringen
  • geplant ist seit der Bundesregierung, dass mit dem „Weiterbildungssparen“ im Vermögensbildungsgesetz zur Finanzierung von Weiterbildung eine Entnahme aus dem Guthaben erlaubt sind
  • ein Weiterbildungsdarlehen kann auch bei höheren Einkommen in Anspruch genommen werden – Rechtsgrundlage wird eine Förderrichtlinie sein

Fördermöglichkeiten

„Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen.“

Benjamin Franklin – Amerikanischer Politiker

Europäischer Sozialfonds (ESF)

Der Europäische Sozialfonds bietet die vielfältigsten Möglichkeiten Chancen in den Bereichen Bildung und Beschäftigung zu nutzen.

Berufliche Perspektive können durch Förderungen in der Berufsausbildung und Berufsorientierung, Qualifizierungen, Unterstützung des Unternehmergeistes besseren Zugang zu Beschäftigung und sozialer Integration sowie den Erwerb interkulturellen Kompetenzen neu für Sie eröffnet werden.

Qualifizierung
in der Kurzarbeit

Durch die verstärkte Förderung von Qualifikationsmöglichkeiten, unterstützt die Bundesregierung Unternehmen in der Kurzarbeit. Die wirtschaftliche Krise dient somit der beruflichen Weiterbildung des Personals.

Im Konkreten übernimmt die Bundesagentur für Arbeit einen Teil der Weiterbildungskosten während der Kurzarbeit sowie die gesamten Sozialversicherungsbeiträge, die auf das Kurzarbeitergeld entfallen. Dies steht im Zusammenhang mit den aktuellen gesellschaftlichen Gegebenheiten.

Qualifizierungs-
chancengesetz

erweiterte Förderung der beruflichen Weiterbildung für Beschäftigte

Das Qualifizierungschancengesetz (ehemals WeGebAU) ist eine Maßnahme der Bundesregierung. Damit unterstützt die Bundesagentur für Arbeit die Weiterbildung von Beschäftigen: Qualifikationen und Kompetenzen sollen regelmäßig erweitert, Mitarbeiterbindungen und -entwicklungen forciert werden. In der Folge wird so die Fachkräftebasis und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft im digitalen Wandel gestärkt.

Prüfungsvorbereitung

„Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind.“

Henry Ford – Autohersteller

Prüfungsvorbereitung zur externen Kammerprüfung im kaufmännischen Bereich,
Handel, Lager/Logistik, Hotel- und Gaststättenwesen

Der Erwerb eines staatlich anerkannten Berufsabschlusses ist der primäre Grundstein für eine dauerhafte Erwerbstätigkeit und das trotz aller konjunkturellen Schwankungen. Sie beweisen mit einem erfolgreichen Abschluss in einem Berufsfeld, dass Sie umfassende berufliche Handlungskompetenzen mit den notwendigen Kenntnissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten besitzen.

Neben Erstausbildung und Umschulung gibt es auch die Möglichkeit, mit einer Externenprüfung einen Berufsabschluss zu erlangen.

Sie verfügen über langjährige berufliche Erfahrungen ohne über einen formalen Ausbildungsabschluss zu verfügen? Sie haben die Abschlussprüfung aus den verschiedensten Gründen nicht erfolgreich abschließen können?

Nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HWO) können Personen im Rahmen einer Externprüfung zur Abschlussprüfung für einen anerkannten Ausbildungsberuf zugelassen werden, ohne eine reguläre Berufsausbildung durchlaufen zu haben.

Wir unterstützen Sie bei der Prüfungsvorbereitung!